Herzlich willkommen beim „Äktschn Team“
der jungen Gruppe im Ortsverband der Freien Wähler – FBW Kitzingen.


Wir - das „Äktschn Team“ - sind junge Mitglieder und Familien mit Kindern der FW-FBW Kitzingen. Mit einem jungen Programm, bei dem auch den Kindern unserer Mitglieder Abwechslungen und ein „Miteinander“ geboten werden, veranstalten wir ca. 4 x jährlich ein Treffen und organisieren Veranstaltungen für und mit unserem „Äktschn Team“. Gäste sind in unserem Team jederzeit herzlich willkommen.

Ein junges Team mit vielen neuen, interessanten Ideen ist im Planen und will bald durchstarten. Wer möchte noch gerne mitmachen? E-Mail: kontakt@fw-fbw-kitzingen.de


Hier einige Informationen zu unseren Treffen und Veranstaltungen:
Äktschn Team startete erfolgreich 1. Drachenflugtag
Junge Gruppe der Freien Wähler-FBW Kitzingen hob ab


Das Äktschn Team, die junge Gruppe im Ortsverband der Freien Wähler-FBW Kitzingen, lud zum 1. Drachenflugtag am Sonntag, 25. Oktober 2009 ein und über 30 Teilnehmer kamen.

Wenn der Wind auch anfangs nicht reichte, um die großen Drachen in die Luft zu bringen und zu halten, so konnten doch gegen Abend alle Flugobjekte in die Lüfte abheben. Dies machte vor allem den jungen Teilnehmern viel Freude und es war auch herrlich anzuschauen, wie die bunten Gebilde sich wirbelnd in der Luft bewegten.

Ansporn war, die Drachen recht lange in der Luft zu halten, denn dafür gab es am Schluss eine Prämierung. Die drei besten Teilnehmer erhielten je einen Gutschein für das Cineworld Kino im Mainfrankenpark. Es haben gewonnen:

1. Preis: Marco Denninger
2. Preis: Louis Luckert
3. Preis: Nico Pfrenzinger

Zum Abschluss gab es noch für alle Teilnehmer und Gäste eine deftige selbst gekochte Kartoffelsuppe und man war sich einig, der „Drachenflugtag“ wird zum festen Programmteil im Äktschn Team.




Schnitzeljagd begeisterte 40 Teilnehmer.
Am 26.04.09 startete das Äktschn-Team zur modernen Schnitzeljagd "geo-caching" in die Kitzinger Klinge. Der Reiz dabei war, moderne Technik bei der Suche des "Schatzes" einzusetzen. So wurden die Verstecke nur durch Koordinaten, die mit einem GPS-Empfänger geortet werden konnten, wieder gefunden. Insgesamt vier Schätze waren versteckt und mussten von den 20 Kindern und Jugendlichen, die in zwei Gruppen aufgeteilt waren, gesucht werden. Mit Begeisterung lösten die Kid`s in Teamarbeit mit den Eltern eine Rechenaufgabe, die auf die ersten Koordinaten eines Schatzes, der zu bergen war, hinwies. Über vier Stunden ging es durch die stadtnahe Klinge und endete in einer geselligen Familienrunde. Die Verantwortlichen: Manfred Freitag, Sabine und Oliver Drenkard, Evi Luckert und Dieter Pfrenzinger freuten sich über die große Begeisterung bei dieser Erlebnistour. Im Bild die jugendlichen Teilnehmer.